Weltmissionsprojekt

Weltmissionsprojekt 2016

ejw-Weltdienst, Stuttgart

Gut ausgebildet in die Zukunft              NORDNIGERIA

Hacken, hämmern und schneiden – das kann doch jeder. Aber wenn es effektiv, schön oder gerade sein soll, dann ist es gut, wenn jemand professionelle Anleitung gibt. Immerhin hängt von dem, was man produziert, der Lebensunterhalt ab. Dann ist es gut, wenn ein Anleiter zeigt, wie es geht und die Chance zum kontinuierlichen Lernen bietet.

CVJM-Arbeit in Nigeria bietet jungen Menschen solche Chancen. Derzeit nehmen rund 60 junge Menschen an verschiedenen Ausbildungsprogrammen des YMCA in Nordnigeria teil.

Ob Schneider, Modedesigner, Schuster, Schreiner oder Landwirt – die Jugendlichen können viel tun, um sich eine berufliche Zukunft aufzubauen. Die Bandbreite der Abschlüsse reicht von einer formalen, staatlich anerkannten Ausbildung bis hin zu einem „training on the job‘, das zwar nicht mit einem „Papier“ abschließt, aber dafür schnell und effektiv ist. Eine gute Ausbildung ermöglicht es den jungen Menschen nach vorne zu blicken. Und für viele ist es ein Privileg, einen geringen Eigenanteil zu geben, um sich fit für den Arbeitsmarkt zu machen.

Wichtig ist, dass die Jugendlichen und jungen Erwachsenen neben den berufspraktischen Fähigkeiten aber auch noch Zusammenleben und Teamarbeit trainieren oder sie können ganz einfach ihre Gaben und Begabungen entdecken. Da die YMCAs ein ganzheitliches Konzept verfolgen, kommt auch die geistliche Komponente in den Ausbildungen nicht zu kurz.

Gemeinsames Bibellesen und Gebet gehört genauso zum Programm wie Singen und Sport.

Der YMCA in Nordnigeria will langfristig diese Ausbildungsplätze anbieten und jungen Menschen damit eine verlässliche Perspektive bieten. Gemeinsam mit dem EJW als Partner trägt der YMCA eine große Verantwortung für die Kontinuität dieser wichtigen Arbeit.

So wollen wir unseren Beitrag leisten, gerne auch in Ihrem Namen. Ihnen herzlichen Dank!

————————————————————————————

Weltmissionsprojekt 2015

indicamino e. V., Trossingen

Hilfe für Straßenkinder, Slumkinder

Rings um Lima sieht man das gleiche Bild: Ein kilometerbreiter Gürtel der Elendshütten, meist aus Brettern oder Abfallmaterial gefertigt, erstreckt sich über die steilen Hänge. Dort, wo eigentlich niemand etwas mit den „Grundstücken“ anfangen kann und dies kaum vorstellbar ist, dort werden diese Hütten hingebaut. Das Dach besteht meist aus Bastmatten, welche keinen ausreichenden Schutz bieten. Die Hütten bestehen maximal aus zwei Räumen. Eine geregelte Wasserversorgung gibt es nicht, es wird mit Tankwagen angefahren und dann gegen Barbezahlung verkauft.

Viele Kinder wohnen in den Slums von Lima oder als Straßenkinder: Waisen und Kinder, die aus zerrütteten Familien kommen; die Eltern getrennt, die Mutter oder der Vater im Gefängnis oder flüchtige Verbrecher, die Geschwister gewalttätig oder drogensüchtig. Wie soll unter solchen Umständen ein unschuldiges Kind die notwendige Liebe erfahren?

Inmitten einer Welt mit menschenunwürdigen Bedingungen, inmitten von Gewalt, Drogen, Prostitution, Kriminalität und Elend, leben viele Menschen in Peru. Aber inmitten dieser Elendsviertel in wüstenähnlichem Gebiet sind wir auch mit unserer Hilfe präsent und können so zu manchem Neuanfang verhelfen. Als Soforthilfe bieten wir materielle und medizinische Hilfe, vor allem aber Kinderspeisungsprogramme, denn den Kindern gilt unsere spezielle Aufmerksamkeit. Sie sind in der Regel unterernährt und können oft die Kosten einer Schulbildung nicht aufbringen Auch sollen diese Bedürftigen die christliche Botschaft hören und so neue Hoffnung bekommen. In den Slums von Lima organisieren wir zusätzlich Schul- und Berufsausbildung und Nachhilfe, um den Kindern eine bessere Lebensgrundlage zu ermöglichen. Für bereits Gestrandete gibt es Arbeitslosenhilfe, Arbeitsbeschaffung, Resozialisierung und Schaffung einer Lebensgrundlage. So wollen wir unseren Beitrag leisten, gerne auch in Ihrem Namen. Ihnen herzlichen Dank!

 

Ihre Spenden sind herzlich willkommen auf unserem Spendenkonto
Evangelische Kirchengemeinde Wehingen
Kreissparkasse Wehingen BLZ 604 50070;  Konto Nr. 605 780

IBAN: DE60 6435 0070 0000 6057 80; Swift-BIC: SOLADES1TUT

Gott segne Geber und Gaben!

Gott segne Geber und Gaben!