Seit Beginn der Corona-Krise läuten abends die Glocken in ökumenischer Verbundenheit und laden zum Gebet bei Kerzenschein in den Häusern ein. Wir danken allen, die sich an dieser ökumenischen Aktion Licht der Hoffnung – Wir halten uns fern und sind für einander da“ beteiligt haben: Allen, die jeden Abend um 19.30 Uhr die Glocken unserer Christuskirche geläutet haben und allen, die bei sich zuhause mitgebetet haben. Ab Pfingstsonntag gibt es nun auch in unserer Kirche wieder Gottesdienst. Mit diesem Festtag möchten wir die Aktion „Licht der Hoffnung“ abschließen und am Pfingstsonntagabend ein letztes Mal um 19.30 Uhr die Glocken zum gemeinsamen Vaterunser-Gebet in den Häusern läuten.  

Vorschlag für ein gemeinsames Abendgebt finden Sie hier