Kirchliche Nachrichten KW 18-2010

Vatertag Christi Himmelfahrt: Was ist daran denn die Attraktion? Jesus hat uns den Himmel erschlossen. Er ist schon da.Für unsere irdische Lebensfahrt haben wir einen Heimathafen bei Gott, unserem himmlischen Vater. Also doch: Vatertag! So gesehen, Ja. – Reinhard Ellsel, zum Spruch zu Himmelfahrt /Exaudi: "Jesus Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen." Johannes 12,32 AKTUELLES Pfarrer Binder ist vom 12. – 16. Mai mit katholischen und evangelischen Gemeindegliedern auf dem … Weiterlesen

Kirchliche Nachrichten KW 17-2010

Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht. – Hebräer 11,1 Glauben lernen Ein Missionar ist wieder zu Hause in Deutschland. Seinen Amtsbrüdern erzählt er: „Ich war zu Fuß unterwegs. Plötzlich sehe ich hinter mir einen Löwen. Ich fange an zu laufen. Der Löwe läuft auch. Im letzten Moment sehe ich vor mir einen Baum, springe mit allerletzter Kraft hinauf und bin gerettet.“ – „Ja, aber … Weiterlesen

Kirchliche Nachrichten KW 14-2010

Oster-Psalm Du, HERR, bist auferstanden. Du bist wahrhaftig auferstanden! Überwunden hast Du die Schmerzen am Kreuz, vorbei ist Dein Leiden und Sterben. Du, HERR, lebst und bist Sieger. Du hast Dich durchgesetzt gegen alle Todesmächte. Mein HERR und mein Gott, ich freue mich: Du bist grenzenlos, grenzenlos ist Deine Liebe. Ich muss nicht verstehen, wie Du das gemacht hast; auch kann ich es nicht entschlüsseln. Doch Du bist der Schlüssel geworden, der auch mir das Leben aufschließt. In Deiner Nähe, … Weiterlesen

Kirchliche Nachrichten KW 13-2010

Wochenspruch zum Osterfest: Christus spricht: Ich war tot, und siehe, ich bin lebendig von Ewigkeit zu Ewigkeit und habe die Schlüssel des Todes und der Hölle. Offenbarung 1,18 Ostern – Jesus ist nicht bei den Toten. Er ist mitten in unserem Leben. Ostern – Der Bote Gottes schickt uns vom Friedhof weg ins Leben. Dort finden wir Christus. Wir merken es daran, dass uns das Herz brennt, wenn wir auf ihn treffen. Ostern ist das älteste und höchste Fest der … Weiterlesen

Entlastungsangebot für Pflegende Angehörige Demenzkranker Menschen in Gosheim und Umgebung

Entlastungsangebot für Pflegende Angehörige Demenzkranker Menschen in Gosheim und Umgebung Einladung zur Informationsveranstaltung Durch das Pflege-Weiterentwicklungsgesetz gibt es ab 1. Juli 2008 auch für Menschen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz- beispielsweise in Form einer Demenz-Leistungen der Pflegeversicherung auch ohne Einstufung in der Pflegeversicherung. Den Pflegenden Angehörigen wollen wir zur Entlastung ein Betreuungsangebot unterbreiten. Dazu laden wir interessierte Personen zu einer Informationsveranstaltung am Montag 03. Mai 2010, um 18:30 Uhr in das Evangelische Gemeindehaus in Gosheim Gehrenstr. 10 herzlich ein.

Kirchliche Nachrichten KW 12-2010

Wochenspruch zum Palmsonntag Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben. Johannes 3,14.15 Stichwort: Karwoche Die am Palmsonntag beginnende Karwoche vor Ostern ist die wichtigste Woche des Kirchenjahres. Der Palmsonntag erinnert an den Einzug Jesu auf einem Esel als Reittier in Jerusalem. Biblischen Berichten zufolge wurde er dabei von vielen Menschen freudig mit Palmzweigen als König des Friedens begrüßt. In der Karwoche erinnern Christen an das darauf folgende Leiden und Sterben Jesu und … Weiterlesen

Kirchliche Nachrichten KW 11-2010

Passionszeit Im Leiden verschieben sich die Werte. Leben wird wertvoller. Tod und Auferstehung – Ich glaube Gottes Hand hält mich im Leben. Er lässt sie im Sterben nicht los sondern hält sie umso fester, je mehr ich loslassen muss. Tod und Auferstehung – Grabsteine verwittern, verschwinden, Namen werden vergessen. Ewiges Leben heißt, bei Gott bin ich nicht vergessen. AKTUELLES ABENDMAHLSGOTTESDIENST DER KONFI-3 – Kinder am 21. März Am Sonntag, den 21. März 2010 feiern wir um 10.00 Uhr in der … Weiterlesen

Kirchliche Nachrichten KW 10-2010

Das Äußerste Jesus, Du gehst bis zum Äußersten – und darüber hinaus. In äußerster Gottverlassenheit stirbst Du einen qualvollen Tod. Damit ich nicht sterben muss. Damit ich leben kann. Damit ich nicht außen vor bleibe. Damit ich Dein Freund bin. Äußerste Liebe, die Du mich erschaffen hast und erlöst! Du, unausweichliche Liebe! Reinhard Ellsel zum Monatsspruch März 2010: Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt. Johannes 15,13 AKTUELLES ABENDMAHLSGOTTESDIENST DER KONFI-3 – Kinder … Weiterlesen

Kirchliche Nachrichten KW 9-2010

Es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt. (Johannes 15,13) Die Liebe ändert alles Der Pfeil schnellt durch die Luft und die liebende Frau wirft sich in die Flugbahn. Vor Entsetzen starr ruhen die Waffen. Ein unschuldiges Opfer, das war nicht vorgesehen bei dem Kampf. So oder so ähnlich läuft es in dramatischen Filmen oft ab. Menschen greifen zum Schwert, haben den Finger am Abzug, treten oder schlagen zu, und einer geht dazwischen, setzt … Weiterlesen

Kirchliche Nachrichten KW 8-2010

Näher ran! Wie viel Nähe vertragen Sie? Gehören Sie zu den Menschen, die ihre Freundschaften und Kontakte noch traditionell in der „realen“ Welt pflegen oder sind Sie bereits Teil der rasant wachsenden Gruppe von Zeitgenossen, die dies online über Facebook & Co. erledigen? Die Welt wird immer mehr zum globalen Dorf: wer sich einsam fühlt, chattet – notfalls mitten in der Nacht. Doch trotz aller virtuellen Kontakte fühlen sich mehr Menschen einsamer als je zuvor. Und dass Einsamkeit krank macht, … Weiterlesen