Vorschlag für eine Andacht am Sonntag Exaudi, 24. 5. 2020

L: Im Namen Gottes, des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
A: Amen.
L: Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn.
A: Der Himmel und Erde gemacht hat.

Lied 316, 1-4 Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren
Psalm 27

Eingangsgebet:

E: Vater im Himmel, manchmal kommt es uns so vor, als wärst du ganz weit weg. Weiter weg als der Himmel. Manchmal fragen wir nach Sinn und suchen nach Antworten.

E: Manchmal wissen wir nicht weiter und sehnen uns nach einem Wort von dir. Unsere Fragen, unsere Ratlosigkeit und unsere Sehnsucht bringen wir zu dir.  

L: Wir bitten dich: 

A: Komm uns nahe, lass uns erleben, dass uns dein Himmel offensteht.

E: Vater im Himmel, manchmal fragen wir uns: Wen kümmert es, was du, Gott, für gut hältst? Wer erwartet von deinem Wort praktische Hilfe im Alltag? 

E: Wir glauben, hilf unserem Unglauben. Wir sehnen uns nach deinem Beistand und versuchen gleichzeitig, allein mit allem fertig zu werden. Das überfordert uns. Wir brauchen dich, Gott.

L: Wir bitten dich: 

A: Komm uns nahe, lass uns erleben, dass uns dein Himmel offensteht.

E: Vater im Himmel, manchmal bist du uns ganz nahe. Da, wo wir nicht damit rechnen. Wir spüren deinen Trost und fühlen uns gestärkt in unserem Leben. Dann merken wir: Alles kommt von dir: Unser Glauben und unser Fragen. 

L: Lass uns darauf vertrauen können: Du bist da, manchmal verborgen und manchmal offenbar. Führe und leite uns, heute und alle Tage. Dir sei Ehre in Ewigkeit.

Stilles Gebet

L: Wir beten weiter in der Stille, miteinander und füreinander.

(Gebetsstille)

L: Herr, du hörst unser Gebet, darum kommen wir zu dir.

Lied 120 Christ fuhr gen Himmel

Predigttext: Jeremia 31, 31-34

Predigtgedanken (siehe hier)

Lied 136, 1+4+7 O komm du Geist der Wahrheit

Fürbittengebet (nach: VELK.de):
E: Ewiger, barmherziger Gott, du sprichst und alles wird neu.
Dein Wort verwandelt die Welt.
Schreibe dein Gesetz in die Herzen deiner Menschen.
Sende deinen Heiligen Geist in unsere Mitte.
L: Wir rufen zu dir:

A: Herr, Erbarme dich.

E: Gott des Lebens, Quelle des Friedens,
wir bringen die Mächtigen dieser Welt vor dich:
ihre Entscheidungen, ihre Interessen, ihre Verantwortung.
Sieh auf alle, die mit Sorgen verfolgen,
was im Nahen und Mittleren Osten geschieht.
Mache die Brückenbauer stark,
ermutige alle, die dem Frieden dienen.
Schreibe dein Gesetz in die Herzen der Mächtigen.
Sende deinen Heiligen Geist in unsere Mitte.
L: Wir rufen zu dir:

A: Herr, erbarme dich.

E: Gott des Lebens, du Barmherziger,
wir bringen die Menschen vor dich, die unter der Corona-Krise leiden:
ihre Schmerzen, ihre Hoffnungen, ihre Sehnsucht.

Sieh auf alle, die krank oder gefährdet sind.
Sieh auf alle, die keine Geduld mehr haben, die sich bedroht oder verfolgt fühlen.  

Du schenkst Zukunft und Hoffnung.
Schreibe dein Gesetz in die Herzen der Verzagten.
Sende deinen Heiligen Geist in unsere Mitte.
L: Wir rufen zu dir: 

A: Herr, erbarme dich.

E: Gott des Lebens, Quelle der Liebe,
wir bringen alle vor dich, die in dieser Krise die Versorgung aufrecht erhalten.
Wir danken dir für diese Menschen. Mache die stark, die für andere da sind.
Sieh auf alle, um die sich niemand sorgt.
Sieh auf die Kinder, die gebeugt und vernachlässigt werden.
Du bist die Zukunft.
Schreibe dein Gesetz in die Herzen aller,
die anderen ihre Liebe schenken.
Sende deinen Heiligen Geist in unsere Mitte.
L: Wir rufen zu dir:

A: Herr, erbarme dich.

E: Gott des Lebens, Wort der Wahrheit,
wir bringen deine weltweite Kirche vor dich:
ihr Zeugnis, ihre Zweifel, ihren Glauben.

Sieh auf alle, die sich um dein Wort versammeln.
Sieh auf unsere Gemeinde.
Begeistere uns. Bewege uns. Segne uns.
Schreibe dein Gesetz in unsere Herzen.
Sende deinen Heiligen Geist in unsere Mitte.
L: Wir rufen zu dir: 

A: Herr, erbarme dich.

L: Dich rufen wir an und beten gemeinsam:

Vater unser


Segen

L: Der Herr segne uns und behüte uns // der Herr lasse sein Angesicht leuchten über uns
und sei uns gnädig. // Der Herr erhebe sein Angesicht auf uns, und schenke uns Frieden.
A: Amen.