Kirchl. Nachrichten Woche 11-2016

WORT DER WOCHE – – Palmsonntag

Der Menschensohn muss erhöht werden, damit alle, die an ihn glauben, das ewige Leben haben.

Johannes 3, 14.15

Fragen nach dem Warum haben nicht selten etwas Quälendes. Warum wird der eine von Krebs heimgesucht, der andere nicht? Warum stirbt eine Mutter, obwohl sie doch gebraucht wird? Solche Fragen machen stumm. Aber es gibt auch dies: Erlebnisse, mitunter leid­volle, die in uns die Erkenntnis wachsen lassen, dass wir bestimmte Einsichten nicht ohne bestimmte Erfahrungen hätten gewinnen können. Eine ausreichende Begründung für das Leid, gar die Notwendigkeit, dass Menschen leiden müssen, ist dies freilich nicht. Sollte man Kindern, deren Vater durch einen Verkehrsunfall ums Leben kam, etwa sagen, das sei deshalb geschehen, dass sie jetzt lernen könnten, früher auf eigenen Beinen zu stehen? Das wäre zynisch.

Warum musste Jesus leiden und sterben? Sein Weg ans Kreuz ist als tiefster Ausdruck seiner Liebe zu verstehen. Er hat schlimmstes Leiden auf sich genommen, um denen nahe zu sein, die sich in ihrem Leid einsam und verlassen fühlen. Die Kehr­seite des Todes Jesu ist das Leben ‑ ewiges Leben. Das schien wohl auch Dietrich Bonhoeffer im Angesicht seiner Hinrichtung geahnt zu haben, als er sagte: „Das ist das Ende ‑ für mich der Beginn des Lebens.“ Eine Einsicht, die sich nicht mathema­tisch begründen, sondern nur glauben lässt.

Das Zitat der Woche

In dieser Woche ist Großes geschehen, nicht weniger als in jener Woche, da Gott Himmel und Erde erschaffen hat am Anfang der Welt.

Martin Luther (1483-1546) zum Evangelium Joh 12,12-19

AKTUELLES

Goldene und Silberne Konfirmation

Sonntag 20. März um 10.15 Uhr in der Christuskirche Wehingen

Auch in diesem Jahr wollen wir die Goldene und Silberne Konfirmation in der Christuskirche Wehingen feiern.

Herzlich eingeladen mitzufeiern sind alle aus den Konfirmationsjahrgängen 1966 und 1991. Unabhängig davon ob sie in Wehingen oder anders wo konfirmiert wurden.

Powered by WPeMatico