Kirchliche Nachrichten 48-2013

WORT DER WOCHE – Letzter Sonntag des Kirchenjahres (Ewigkeitssonntag)

Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen. Lukas 12,35

EWIGKEITSSONNTAG – FEIERTAG ZUM GEDÄCHTNIS DER ENTSCHLAFENEN

Herr lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden. Psalm 90,12

Mit dem Ewigkeits- oder Totensonntag am 24. November endet das Kirchenjahr. Neben dem Andenken an die Gestorbenen wird in vielen Gottesdiensten dabei zu einem bewussteren Umgang mit der Lebenszeit ermutigt. Wem es gelingt, Abschied und Tod im Alltag zu bewältigen, bekomme auch sein Leben besser in den Griff, heißt es bereits in christlichen Texten zur Lebenshilfe aus dem Mittelalter. Vergänglichkeit wird so als Gewinn und nicht als Verlust erfahren. Im Apostolischen Glaubensbekenntnis, einem der ältesten christlichen Glaubenstexte, bekennen Christen ihren Glauben an „die Auferstehung der Toten und das ewige Leben“. Einige moderne Theologen warnen zugleich vor einer Verharmlosung der Radikalität des Todes durch Spekulationen über ein Weiterleben. Es stehe allein fest, dass die „Geschichte Gottes“ mit dem Menschen auch nach seinem Tod weitergehen wird, bis seine Seele Ruhe findet.

Der Gedenktag am Sonntag stellt eine evangelische Alternative zum katholischen Allerseelentag dar. Der preußische König Friedrich Wilhelm III. führte ihn im 19. Jahrhundert als „Feiertag zum Gedächtnis der Entschlafenen“ ein.

November-Psalm

Der Wind zerrt die letzten Blätter von den Bäumen. Mein Gott, wie ungemütlich sind diese Tage. Du bist ein Gott des Friedens, doch immer wieder gibt es Krieg und Streit.

Der Wind zerrt die letzten Blätter von den Bäumen. HERR, mein Gott, ich bin hier nicht zu Hause. Viele besuchen die Gräber ihrer Verstorbenen. Die Deinen ruhen, HERR, in Deiner Hand.

Der Wind zerrt die letzten Blätter von den Bäumen. Bei Dir suche ich Schutz und Halt. Was ist mein Leben wert? Mein Gott, eines Tages ziehst Du Bilanz.

Der Wind zerrt die letzten Blätter von den Bäumen. Deine Gnade, HERR, trägt mich.

Reinhard Ellsel

AKTUELLES

Liebe Gemeindeglieder,

Sie haben die Wahl !

am 01. Dezember 2013 sind Kirchenwahlen in unserer Landeskirche.

Gewählt werden dann die neuen Mitglieder für den Kirchengemeinderat der Evangelischen Kirchengemeinde Wehingen für die Orte Deilingen, Egesheim, Gosheim, Reichenbach und Wehingen (hellrote Stimmzettel) und für die Landessynode (gelbe Stimmzettel).

Und es ist wichtig, dass Sie mitmachen. Denn: Sie sind ein Teil unserer Kirche. Und Sie haben die Wahl.
Sie entscheiden mit über die Zukunft unserer Kirchengemeinde und unserer gesamten Landeskirche.

Wir brauchen Sie und Ihre Stimme.

Für den Kirchengemeinderat kandidieren bei uns: Armin Fessele, Böttingen, Susanne Buschle, Wehingen, Gudrun Marquart, Reichenbach, Corinna Götz, Gosheim, Klaus Zielke, Wehingen, Ingrid Gross, Wehingen, Ruth Hacker, Wehingen, Angela Rückert, Gosheim, Sophie Heinzelmann, Wehingen.

Der Kirchengemeinderat leitet gemeinsam mit dem Pfarrer die Gemeinde.

Er trifft viele wichtige Entscheidungen: was die Kirchengemeinde in unseren Orten anbietet, wie man Gottesdienst feiert, wofür Geld ausgegeben wird …

Für die Landesynode unserer Evangelischen Landeskirche kandidieren Kandidatinnen und Kandiadaten aus drei Gesprächskreisen: Als Laien:
für „Lebendige Gemeinde“: Simon Hensel, Winterlingen, Dr. Ulrike Mehne, Tuningen

Für „Offene Kirche“: Werner Pichorner, Tieringen, für „Evangelium und Kirche: Isabelle Willig

Als Theologen: für „Lebendige Gemeinde: Philippus Maier, Onstmettingen, für „Offene Kirche: Dr. Johannes Kiefner, für „Evangelium und Kirche“: Kristina Reichle.
Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den Kandiatenvorstellungen in den Wahlunterlagen, die Ihnen zugegangen sind.

Wählen können Sie am Sonntag, 1. Dezember 2013

in Wehingen: Gemeindesaal, Finkenweg 12 nach dem Gottesdienst

von 10-18 Uhr (für Wähler aus Deilingen, Egesheim, Harras, Reichenbach & Wehingen)

und in Gosheim: im Johannes-Gemeindehaus, Gehrenstr. 10 nach dem Gottesdienst von 11.15 -17 Uhr
(für Wähler aus Gosheim)

oder per Briefwahl.

Bitte nehmen Sie also Ihr Wahlrecht wahr und gestalten Sie so Ihre Kirche mit.

Es grüßt sie herzlich Ihr Pfarrer

Niels Hoffmann

So wird gewählt:

Wählen kann jeder ab dem 14. Lebensjahr

So geht’s:

1. Sie sind im Wählerverzeichnis der Kirchengemeinde eingetragen.

2. Mitte/Ende November wird Ihnen ein Wahlausweis zugeschickt. Den Wahlausweis, sowie den Personalausweis müssen am 1. Dezember ins Wahllokal mitgenommen werden. Der Ort und die Öffnungszeiten des Wahllokals stehen auf dem Wahlausweis.

3. In unserer Kirchengemeinde werden die Briefwahlunterlagen gleich mitgeschickt, d.h. Stimmzettel und verschiedene Umschläge liegen schon bei. Bitte bringen Sie auch die Stimmzettel und den Wahlumschlag mit.

4. Im Wahllokal wird anhand des Wahlausweises der Eintrag im Wählerverzeichnis gesucht und vermerkt, dass Sie gewählt haben.

5. Der Stimmzettel für den Kirchengemeinderat ist rosa. In unserer Kirchengemeinde sind 9 Kirchengemeinderäte zu wählen – Sie haben also neun Stimmen.

6. Die Bewerber, die Sie wählen wollen, kennzeichnen Sie dadurch, dass Sie ein Kreuz in den Kreis vor deren Namen setzen. Sie dürfen einzelnen Bewerbern auch zwei Stimmen geben, aber nicht mehr als zwei. In diesem Fall setzen Sie die Zahl „2“ in den Kreis vor den Namen des Bewerbers oder bringen zwei Kreuze an. Insgesamt dürfen aber nicht mehr als 9 Stimmen vergeben werden.

7. Der Stimmzettel für die Synodalwahl ist gelb. Auf diesem gibt es zwei Spalten – Links die Laien und rechts die Theologen. Bei den Laien können Sie insgesamt drei Stimmen verteilen, entweder auf verschiedene Kandidaten oder Sie können einem Kandidaten zwei Stimmen geben. Bei den Theologen (rechte Spalte) haben Sie zwei Stimmen.

8. Sie müssen dann die Stimmzettel zusammenfalten und in den Wahlumschlag den Sie zugeschickt bekommen haben, d.h. beide Stimmzettel in einen Umschlag stecken. Und dann nur noch in die Wahlurne werfen.

9. Infos zur Briefwahl: In unserer Kirchengemeinde haben Sie die Briefwahlunterlagen schon im Voraus erhalten. Sie können den Stimmzettel zuhause kennzeichnen und in den amtlichen Wahlumschlag stecken. Diesen Umschlag bitte zukleben. Der zugeklebte Wahlumschlag kommt dann zusammen mit dem Wahlausweis (Achtung bei Briefwahl muss der Wahlausweis auf der Rückseite unterschrieben werden!!) in einen größeren Umschlag. Auf diesem Briefwahlumschlag steht bereits die Adresse der Kirchengemeinde. Diesen Umschlag können Sie auch schon vor dem 01. Dezember 2013 an die Kirchengemeinde schicken oder dort abgeben.

10. Da Sie die Briefwahlunterlagen schon im Voraus erhalten haben, können Sie die Stimmzettel auch zuhause kennzeichnen und diese zusammen mit dem Wahlumschlag zur Wahl mitnehmen und in die Urne werfen.

*********************************************************************************************************************

KONFI 3

Es geht los!

Zur ersten Gruppenstunde treffen wir uns am Montag 25. November um 16.00 im Gemeindesaal in Wehingen. Wer noch nicht angemeldet ist, kann es noch über das Pfarramt machen.

Wir freuen uns darauf.

Euer Konfi 3 Team

***********************************************************************************************************************************

Herzliche Einladung zum „Gospelkonzert“

am Sonntag, 24. November (Ewigkeitssonntag) um 18.00 Uhr in der Christuskirche Wehingen

**********************************************************************************************************************************

Taufsonntage im jahrE 2014

Liebe Tauffamilien! Auch im Jahr 2014 bieten wir Ihnen wieder feste Taufsonntage an (jeweils um 10.00 Uhr in der Christuskirche in Wehingen). Der nächste Termin ist am 19.01.2014. Bitte beachten Sie die Termine und planen entsprechend. Herzlichen Dank!

*********************************************************************************************

GOTTESDIENST

Sonntag, 24. November (Ewigkeitssonntag)

09.00 Uhr Gottesdienst in Wehingen, Christuskirche (Pfr. Niels Hoffmann)

09.00 Uhr Kindergottesdienst für beide Gruppen in Wehingen, Jugendraum

Probe für Krippenspiel

10.15 Uhr Gottesdienst in Gosheim , Johannes-Gemeindehaus (Pfr. Niels Hoffmann)

18.00 Uhr „Get Gospel“ – Konzert, Christuskirche Wehingen

Sonntag, 01. Dezember (1. Advent) Kirchengemeinderats- u. Synodalwahl

09.00 Uhr Gottesdienst in Wehingen, Christuskirche (Pfr. Niels Hoffmann)

09.00 Uhr Kindergottesdienst für beide Gruppen in Wehingen, Jugendraum

Probe für Krippenspiel

10.15 Uhr Gottesdienst in Gosheim, Johannes-Gemeindehaus, (Pfr. Niels Hoffmann)

Sonntag, 08. Dezember (2. Advent)

09.00 Uhr Gottesdienst in Wehingen, Christuskirche (Pfr. Dilger)

09.00 Uhr Kindergottesdienst für beide Gruppen in Wehingen, Jugendraum

Probe für Krippenspiel

10.15 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in Gosheim, Johannes-Gemeindehaus (Pfr. Dilger)

WOCHENVERANSTALTUNGEN

Freitag, 22.11.

16.00 Uhr Teendance Seminar „24 Stunden Teendance“ in Gosheim, Johannesgemeindehaus

19.30 Uhr Posaunenchorprobe in Wehingen, Gemeindesaal (Ansprechpartner Willi Gurt, Tel. 07426-2930)

Montag, 25.11.

16.00 Uhr Konfi 3 Unterricht in Wehingen, Gemeindesaal

17:30.Uhr Teendance, Mädchen von 8-12 Jahre 17:30-18:30 und dann die Mädchen ab 12 Jahren
Johannes-Gemeindehaus, (M. Haas, Tel. 0160-94921833)

20.00 Uhr Hauskreis Rückert, Gosheim (07426-1218)

Dienstag, 26.11.

19.00 Uhr God’s Staff Bandprobe, Weiherstr., Gosheim (U. Bohmholt, Tel., 07426-600954)

Mittwoch, 27.11.

09.30 Uhr Krabbelgruppe Johannes-Gemeindehaus Gosheim (Kontakt: Sabrina Gaiser, Tel.: 07426-964274)

16.00 Uhr Konfirmandenunterricht, Gemeindesaal Wehingen

Donnerstag, 28.11.

19.30 Uhr Jugendhauskreis „Grenzenlos“ in Gosheim, Haupstr. 8

Freitag, 29.11.

19.30 Uhr Posaunenchorprobe in Wehingen, Gemeindesaal (Ansprechpartner Willi Gurt, Tel. 07426-2930)

Powered by WPeMatico