Kirchliche Nachrichten 47-2012

WORT DER WOCHE – LEZTER SONNTAG IM KIRCHENJAHR – EWIGKEITSSONNTAG

Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen. Lukas 12,35

Gott zeltet gern. Ja, wirklich: Immer sieht man ihm im Aufbruch, von Beginn der Schöpfung an. Immer macht er alles neu. Licht aus der Dunkelheit, Grenzen zwischen Tag und Nacht, Fest und Flüssig, Hoch und Tief. Jahreszeiten macht er, Ungeheuer, Pflanzen, Tiere und den Menschen. Gott begleite sie, er: aus dem Paradies in die Welt, aus Babylon nach Kanaan, aus Kanaan zurück nach Haran mit Jakob. Mit Josef nach Ägypten. Aus Ägypten mit Mose und Jakobs Kindern durch die Wüste. Über den Jordan. Ins Gelobte Land.

Gott macht sich auf den weiten Weg in die Welt: von Nazareth nach Bethlehem; von Bethlehem nach Ägypten und zurück. Er zieht durch Galiläa, Samarien, er kommt nach Jerusalem. Gethsemane und Golgatha. Ans Kreuz.

Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten: Gott bricht immer wieder auf. Bis an die Enden der Welt und immer wieder darüber hinaus. Das ist Leben.

Mit solchem Gott zu tun zu haben, mit ihm zu leben, von ihm zu leben, das heißt auch für Menschen, für Gottes Volk, für die, die in Jesu Nachfolge stehen: immer wieder aufbrechen. Immer bereit sein für etwas Neues, für neue Hoffnung, neue Weite, neue Wege.

Wir werden bald wieder von Zacharias hören, dem Tempelpriester, der die Hoffnung aufgegeben hat, die Hoffnung, doch noch das ersehnte Kind im Arm zu halten. So sehr hat er aufgegeben, „zugemacht“, dass er nicht einmal den Engel erkennt, der ihm den Wandel ansagt. Dass er nicht glauben kann, dass alles einen neuen Anfang nimmt, sein Leben, das Leben seiner Frau und Freunde, seiner ganzen „zugemachten“ Welt.

Stumm macht es ihn, freudlos und starr, dieses Nichts-mehr-Erwarten. Es ist, als sei er schon gestorben. Aber selbst dagegen ist bei Gott ein Kraut gewachsen: Es heißt: Siehe, ich mache alles neu. Bei Gott ist alles möglich. Sei nur bereit. Mit einem Zelt und leichtem Marschgepäck.

AKTUELLES

Der Monat November im Kirchenjahr

Am 11. November beginnt die Friedensdekade, mit dem diesjährigen Thema „Mutig für Menschenwürde“. Sie endet am Buß- und Bettag, am Mittwoch 21. November.

Der Herbst bringt Veränderungen in der Natur: Der Lebenssaft der Bäume geht zurück, die Blätter fallen ab, alles wird ruhiger, einige Vögel fliegen aus, Tiere machen Winterschlaf. Und der Mensch?

November ist der Gedenkmonat. Am 11. November 1918 endete einer der Kriege, der zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte so viele Tote von beiden Seiten erforderte. Am 09. November 1938 brannten in Deutschland die Synagogen. Die Schoah nahm ihren Lauf und brachte nur Tränen und Zerstörung. An die Toten der Kriege hier und anderswo wird am 18. November, am Volkstrauertag gedacht. Zuletzt am 25. November wird Ewigkeitssonntag gefeiert. Dort werden wir daran erinnert, dass wir mit Jesus und zum ihm hin unterwegs sind.

Gedenken heißt, nicht die Schuld der Vergangenheit mit sich tragen, sondern sich erinnern, damit solche leidvolle Ereignisse nicht mehr geschehen. Es heißt auch die Trauer, soweit es geht, abzulegen und sich in Gottes Hände in seiner Vergebung tragen lassen.

S. Heinzelmann

HERZLICHE EINLADUNG ZUM KONFI-TAG AM 24. NOVEMBER von 09.00 Uhr – 16.15 Uhr, im Johannesgemeindehaus in Gosheim

An diesem Konfi-Tag werden sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden mit dem Thema Taufe beschäftigen: Was bedeutet die Taufe für einen Christen? Warum das Wasser? das Licht?

Wir werden im Gemeindehaus gemeinsam Mittagessen, sicher auch Spaß haben und viel lachen!

Das Konfi-Team

KONFI 3

Wir treffen uns zur ersten Gruppenstunde am Freitag 30. Dezember um 16.00 im Gemeindesaal in Wehingen.

Wir freuen uns darauf.

Euer Konfi 3 Team

Heuberger Frauengespräche

Am Dienstag 04. Dezember in Gosheim im Katholischen Gemeindehaus

Wer war der heilige Nikolaus?

Referent: Pfarrer i. R. Helmut Sobko, Mahlstetten

Den Nikolaus kennen alle. Am 6. Dezember steckt er den Kindern Süßigkeiten in die (hoffentlich geputzten) Schuhe. Viele Legende sind über ihn bekannt. Auch, dass er einer der populärsten Heiligen ist und dass er in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts als Bischof in Kleinasien wirkte, wissen viele. Aber wer war er wirklich, der heilige Nikolaus?

Kontakt:

Gabriele Schuler, Tel. 07426-3497

Einladung zum ADVENTSKAFFEE am 09. Dezember 2012 (2. Sonntag im Advent) im Johannesgemeindehaus. Ab 14.00 werden Kaffee und Kuchen angeboten. Ein Büchertisch steht bereit. Für die Kinder ist auch gesorgt. Miteinander wollen wir auch singen und den Advent ein bisschen feiern!

Kuchenspende sind wollkommen: Abgabe am Sonntag 09. Dezember ab 11.30 Uhr im Johannesgemeindehaus.

Wir freuen uns Sie dort zu treffen.

Ihr Kirchengemeinderat

***********************************

Vertretungsregelung Pfarramt Wehingen

Die Pfarrstelle Wehingen ist zurzeit nicht besetzt. Folgende Vertretungsregelungen gelten ab diesem Tag:

1. Kasualvertretung (Beerdigungen)

Die Kasualvertretung bei Beerdigungen und anderen dringenden Fällen übernehmen (wie bisher im Urlaubsfall) Pfarrerinnen und Pfarrer aus dem Kirchenbezirk Tuttlingen. Die Vertretungen sind wie folgt geregelt (Änderungen vorbehalten):

17.11. – 23.11. Pf. Dewitz, Aldingen, Tel: 07424 – 86600

24.11. – 30.11. Pf. Hoffmann, Denkingen, Tel: 07424 – 7032980

01.12. – 07.12. Pf. Sarambe, Trossingen, Tel: 07425 – 7164

08.12. – 14.12. Pf. Hoffmann, Denkingen, Tel: 07424 – 7032980

2. Vertreter im Pfarramt

Der „Vertreter im Pfarramt“ ist für alle pfarramtlichen Angelegenheiten zuständig. Für Wehingen übernimmt diese Aufgabe Herr Pfvw. Niels Hoffmann, 78588 Denkingen, Lembergstr. 19, Tel. 07424/70329-80, Fax 07424/70329-81, Mail: Niels.Hoffmann

3. Kirchengemeinde Wehingen

Ansprechpartnerin für alle Belange der Kirchengemeinde bleibt wie bisher die 2. Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Frau Sophie Heinzelmann, Bergstr. 19, 78586 Deilingen, Tel. 07426-420812, sophie.heinzelmann

***********************************

Taufsonntage im jahrE 2012 – 2013

Liebe Tauffamilien! Auch im Jahr 2012 bieten wir Ihnen wieder feste Taufsonntage an (jeweils um 10.00 Uhr in der Christuskirche in Wehingen). Die nächsten Termine: 20.01.2013., 17.03.2013. Bitte, beachten Sie die Termine und planen Sie entsprechend. Herzlichen Dank!

GOTTESDIENSTE

Sonntag, 25. November ( letzter Sonntag des Kirchenjahres – Ewigkeitssonntag)

09.00 Uhr Predigtgottesdienst , Christuskirche Wehingen (Pfrin Großbach)

09.00 Uhr Kindergottesdienst mit Frühstück, Jugendraum Wehingen

10.15 Uhr Predigtgottesdienst , Johannes Gemeindehaus Gosheim (Pfrin Großbach)

10.15 Uhr Kindergottesdienst, Jugendraum Gosheim

Sonntag, 02. Dezember (1. Sonntag im Advent)

10.00 Uhr Predigtgottesdienst, Christuskirche Wehingen (Pf. Hoffmann) – Kirchkaffee

10.00 Uhr Kindergottesdienst, Jugendraum Wehingen

10.15 Uhr Kindergottesdienst mit Abendmahl, Jugendraum Gosheim

Sonntag, 09. Dezember (2. Sonntag im Advent)

09.00 Uhr Predigtgottesdienst, Christuskirche Wehingen (Pfarrer Cramer)

09.00 Uhr Kindergottesdienst mit Abendmahl, Jugendraum Wehingen

10.15 Uhr Predigtgottesdienst, Johannes Gemeindehaus Gosheim (Pfarrer Cramer)

10.15 Uhr Kindergottesdienst, Jugendraum Gosheim

WOCHENVERANSTALTUNGEN

Samstag, 24. November

09.00 Uhr Konfi-Tag, Johannesgemeindehaus Gosheim

Montag, 26. November

20.00 Uhr Hauskreis Rückert, Gosheim

Dienstag, 27. November

19.00 Uhr Besuchsdienst Treffen, Gemeindesaal Wehingen

Mittwoch, 28. November

09.30 Uhr Krabbelgruppe Johannes-Gemeindehaus Gosheim (Kontakt: Martina Müller, Tel. 07426-420258)

16.00 Uhr Konfirmandenunterricht, Gemeindesaal Wehingen

19.00 Uhr God’s Staff Bandprobe, Weiherstr., Gosheim (U. Bohmholt, Tel., 07426-600954)

20.00 Uhr Hauskreis Rettig, Gosheim

Donnerstag, 29. November

19.30 Uhr Jugendhauskreis Grenzenlos, Tel. 07426-1218

Freitag, 30. November

16.00 Uhr Konfi 3, Gemeindesaal Wehingen

20.00 Uhr Hauskreis Thriemer

20.00 Uhr Posaunenchorprobe, Gemeindesaal Wehingen

Powered by WPeMatico